3 Tipps, wie Sie mit Google Analytics verwaiste Seiten aufspüren

Richten Sie in nur 5 Minuten Ihre Kommando-Zentrale ein.

Stevan Timotijevic

Stevan Timotijevic 15. April 2015 ·

Kennen Sie das? Sie sind im Urlaub und haben Lust auf frische Brötchen und einen guten Kaffee. Auf dem Marktplatz sehen Sie auch schon eine Hinweistafel. Und siehe da, es gibt offenbar zwei Bäckereien im Ort. Kaum bei der ersten Bäckerei angekommen, fluchen Sie laut. Denn dieser Bäcker hat seinen Laden offensichtlich bereits vor etlichen Jahren geschlossen. Die Hinweistafel auf dem Marktplatz war veraltet. Auch im Internet führen einige Adressen und Links ins digitale Nichts. Dies missfällt Nutzern – und Google.

 

Wie kann ich meine verwaisten Seiten mit Google Analytics aufspüren?

Ganz einfach. Indem Sie sich mit nur wenigen Schritten Ihren eigenen Bericht anlegen. Voraussetzung ist lediglich, dass Sie über ein Google Analytics-Konto und eine sogenannte 404-Seite verfügen. Diese Seite wird immer dann angezeigt, wenn es die aufgerufene Adresse nicht mehr gibt. Probieren Sie es aus, indem Sie Ihre Website mit einer Fantasie-Seite aufrufen, z.B. www.ihre-firma.de/4711. Erscheint nun eine Fehlerseite? Gut, dann lassen Sie uns fortfahren.

Rufen Sie in Google Analytics in der Hauptnavigation den Bereich „Personalisieren“ auf und klicken Sie anschließend auf den Button „+ Neuer benutzerdefinierten Bericht“.


  1. Vergeben Sie als Titel „Verwaiste Seiten“ oder „404“

  2. Wählen Sie als Typ „Tabellenliste“

  3. Wählen Sie als Dimension „Seite“ und „Vollständige Verweis-URL „Seite“ steht für die Adresse der verwaisten Seite. Mit „Vollständige Verweis-URL“ wird – sofern verfügbar - angezeigt, von wo auf die Adresse der verwaisten Seite verwiesen wird.

  4. Wählen Sie als Wert „Seitenaufrufe“. Somit sehen Sie, wie häufig die jeweilige Adresse aufgerufen wurde.

  5. Richten Sie einen Filter ein, um nur Ihre 404-Seiten auszuwerten. Hier gibt es nun mehrere Möglichkeiten. Ich empfehle Ihnen, nach dem Titel Ihrer 404-Seite zu filtern. Diesen erfahren Sie, indem Sie Ihre Website mit der bereits eingangs erwähnten Fantasie-Seite aufrufen: www.ihre-firma.de/4711. Klicken Sie nun auf „Lesezeichen hinzufügen“ und schon sehen Sie den vergebenen Titel.

    Zurück in Google Analytics wählen Sie im Filter „Einschließen“ „Seitentitel“ „RegEx“  und schließlich den Namen Ihrer 404-Seite, z.B. 404.

  6. Speichern Sie nun Ihren Bericht ab – et voilà: Schon haben Sie eine Übersicht aller verwaisten Seiten.

 

Was soll ich tun, um verwaiste Seiten zu verhindern?

Das haben sich schon vieler Kunden unserer Agentur für Google Analytics gefragt. Nun, wenn Sie eine Webpage umbenennen oder löschen, denn lassen Sie von Ihrem Techniker bitte stets eine serverseitige 301-Weiterleitung von der alten auf die neue Adresse einrichten. Somit stellen Sie sicher, dass bereits gesetzte Links und Lesezeichen weiterhin funktionieren. Nur wenn es wirkliche keine neue Adresse gibt, dann leiten Sie per 301 auf Ihre Homepage. Dies gilt natürlich auch für Webpages, die sie in der Vergangenheit umbenannt haben. Auch hierfür sind Weiterleitungen notwendig.

Kann ich mich automatisch warnen lassen, wenn die Aufrufe verwaister Seiten zunehmen?

Ja. Google Analytics sendet Ihnen automatisch eine E-Mail senden, wenn die Aufrufe verwaister Seiten zunehmen. Richten Sie hierzu eine Benachrichtigung ein. Wir zeigen Ihnen, wie:

 

  1. Klicken Sie in der Hauptnavigation auf den Punkt „Verwalten“.



  2. Wählen Sie als Datenansicht Ihr Hauptprofil, oft „Master“ genannt. Dort klicken Sie auf den Punkt „Benutzerdefinierte Benachrichtigung“



  3. Klicken Sie auf den Button „+ Neue Benachrichtigung“



  4. Vergeben Sie einen Namen, z.B. „Anstieg 404“.

  5. Wählen Sie als Zeitraum „Tag“. Somit stellen Sie sicher, dass die Prüfung täglich stattfindet.

  6. Setzen Sie ein Häkchen bei „E-Mail an mich senden, wenn diese Benachrichtigung ausgelöst wird“

  7. Nun kommen wir zu den Benachrichtigungsbedingungen. Hier finden Sie ein Beispiel für eine Benachrichtigung, wenn die Seitenaufrufe Ihrer 404-Seite im Vergleich zum Vortag um 15 % zugenommen haben. Klicken Sie anschließend auf „Benachrichtigung speichern“ und schon werden Sie im Fall der Fälle  automatisch per E-Mail benachrichtigt.

Viel Spaß beim Optimieren Ihrer Website! Und wenn Sie noch Fragen haben? Wir beraten Sie gerne rund um die Konfiguration und Implementierung von Google Analytics.

Interesse an einer kostenlosen telefonischen Erstberatung?
Rufen Sie uns an: 030 / 513 030 800 oder schreiben Sie uns:
hallo@neue-emotionale.com



Teilen Sie diesen Artikel
Blog Updates: für Ihren beruflichen Vorsprung. Kostenlos!

Verwandte Artikel

Fragen? Wir haben Antworten.

Ich will was wissen →