Jürgen Zöllner

· Gründer
„Der Mensch ist plötzlich wie verwandelt,
kaum dass man menschlich ihn behandelt.“
Über Jürgen ZöllnerFragen & Antworten

Portrait

Jürgen Zöllner

Digitales Marketing ist seine Leidenschaft. Und das bereits seit mehr als 15 Jahren.

Schon während seines Studiums der Informationswissenschaften arbeitete Jürgen Zöllner bei der Unternehmensberatung Deloitte und half Unternehmen, die Chancen der damals noch jungen digitalen Wirtschaft zu nutzen.

Gleich nach dem Studium machte Jürgen Zöllner seine Leidenschaft zum Beruf. Zunächst bei der Schering AG und anschließend bei der Digital-Agentur spacedealer. Er übernahm verschiedene Führungs-Positionen und realisierte mit seinem Team bewegende Marketing-Kampagnen für großartige Unternehmen (darunter Europcar, SunExpress, Stiftung Warentest und Investitionsbank Berlin).

Was Jürgen Zöllner bei der Neuen Emotionalen macht

2015 gründete er schließlich gemeinsam mit zwei Partnern seine eigene Agentur: die Neue Emotionale. Seitdem hilft er Unternehmen mit digitalen Marketing-Kampagnen neue Kunden zu gewinnen. Mit großer Sorgfalt, frischen Ideen und stets vollem Einsatz.

Jürgen Zöllner

Fragen & Antworten

Das sehe ich am liebsten:
Strahlende Augen - privat und beruflich :-)

Mein Lieblingsplatz:
Am Strandbad Weißensee. Nach der Arbeit eine Stunde schwimmen, dann schön am Sandstrand die Abendsonne genießen und den Tag mit Freunden bei einem kühlen Getränk ausklingen lassen – einfach wunderbar!

Meine Lieblingsbeschäftigung:
Immer in Bewegung bleiben. Und dabei Neues entdecken. Digital und real. Am liebsten bei ausgedehnten Stadt-Spaziergängen und Rad-Touren.

Mein(e) Markenzeichen:
Zuversicht. Voller Einsatz. Ordnung.

Frühaufsteher oder Nachteule?
Moderater Frühaufsteher

So komme ich ins Büro:
Mit dem Rad. Oder zu Fuß. Selten mit der Bahn.

Meine Traumwohnung:
Frei nach Tucholsky: Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse, vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße.

Mein Lieblingsrestaurant:
Aktuell das GoGärtchen in Steglitz. Richtig gutes Essen in Wohnzimmer-Atmosphäre. Etwas versteckt und unscheinbar. Genau das macht es so reizvoll. 

Blog-Beiträge

Fragen? Wir haben Antworten.

Ich will was wissen →